Archiv zum Blog

Ein Hauch von Gras und Harz
May 13, 2018, 9:58 am CEST Sonstiges
Wer an einem späten Samstagabend vom Eigelstein zum Ebertplatz geht, riecht den süßlichen Duft ab der Torburg. Ein Hauch von Gras und Harz liegt in der Luft – von gerauchtem Gras und Harz wohlgemerkt, das den Familien Cannabis sativa oder Cannabis indica angehört. Weiter zum Ebertplatz hin wird aus dem Hauch dann ein massives Odeur. Man könnte high werden, wenn man lange genug verweilt.
Der Geruch steigt heraus aus den Katakomben des Ebertplatzes, in denen Kölns afrikanische Gemeinde am Wochenende ihre Partys feiert. Das »African Drum« ist der Treffpunkt, denn es bietet afrikanische Speisen zu bezahlbaren Preisen und am Wochenende auch Musik und Tanz im grauen Betonbunker.
An glücklichen Abenden vermischt sich das afrikanische Publikum mit den Besuchern der jungen Galerien, die ebenfalls in den Katakomben des Ebertplatzes eine Heimat gefunden haben. Kunst, Musik und Tanz kommen dann zusammen – und treffen auf Alkohol und Dope.
Die Selbstverständlichkeit des Drogenkonsums an diesem Ort verblüfft mich immer wieder. Es wird offen und öffentlich geraucht. Und der Geruch zieht bis zur alten Eigelsteintorburg. Niemand scheint's zu stören. Die Polizei hat sich noch nicht eingemischt.
Comments (2)

Kommentare:
Von: Thomas
May 25, 2018, 9:00 pm
Testkommentar

Von: Hunz
December 28, 2018, 6:09 pm
Das ist ein sehr guter Artikel.
Hinterlassen Sie einen Kommentar:

Name:

E-Mail-Addresse:

Kommentar:

Copyright 2003-2020